Hallenserie 2015/2016

An der Endrunde Förde-Schlei-Pokal am 06.02.2016 nehmen folgende Vereine teil:
TSB Flensburg 2, TSV Nordmark Satrup 2, Flensburg 08 2,
TSV Friedrichsberg-Busdorf 3, Slesvig IF 2, FC Wiesharde 2,
TSV Lindewitt 2,SV Adelby 2, IF Stjernen Flensborg 2 und FC Wiesharde 3.
Spielplan Endrunde Förde-Schlei-Pokal

Staffeleinteilungen gem. Arbeitstagung am 05.11.2015

 

 

Hallenserie 2014/2015

Hallen-Kreismeister 2015 ETSV Weiche

ETSV Weiche gewinnt die Hallen-Kreismeisterschaft 2015. Vor toller Kulisse von über 1600 Zuschauern, war das Turnier von einer spannenden Gruppenphase geprägt. Schleswig 06 hatte es bis ins Finale geschafft, unterlag dort jedoch nach 1:0 Führung mit 2:1. Dritter wurde der TSV Friedrichsberg-Busdorf vor Flensburg 08.  

In beiden Gruppen ging es ganz eng zu, so dass erst die letzten Gruppenspiele die Entscheidungen brachten. So schieden der FC Angeln 02, TSV Kropp und Titelverteidiger TSB Flensburg bereits frühzeitig aus.

Im ersten Halbfinale setze sich der ETSV gegen den TSV Friedsrichsberg-Busdorf in der regulären Spielzeit durch. Im Aufeinandertreffer der Traditionsvereine Flensburg 08 und Schleswig 06 behielt 06 erst nach einem 5:4 im Elfmeterschießen die Oberhand.
Wiederum sorgten zahlreiche Fangruppen für lautstarke Anfeuerung der Teams.

....alle Ergebnisse....   ....weitere Bilder von der Endrunde ....

Endrunde im Förde-Schleipokal findet am 14.02.2015 in Satrup statt
Aus vier Gruppen mit insgesamt 25 Mannschaften haben sich 10 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert  ....Förde-Schlei-Pokal....

Nach Abschluss der Qualifikationsrunden stehen die Teilnehmer an der Endrunde am Freitag, 30.01.2014, fest. Es wurden folgende Gruppen ausgelost: 

Gruppe A: ETSV Weiche, Flensburg 08, TSB Flensburg, PSV Flensburg, FC Wiesharde
Gruppe B: FC Angeln 02, TSV Kropp, TSV Nord Harrislee, Schleswig 06, TSV Friedrichsberg-Busdorf.

In den Quali-Staffeln konnten sich folgende Teams durchsetzen:

Gruppe 1: TSV Nord Harrislee, FC Wiesharde
Gruppe 2: PSV Flensburg, Schleswig 06
Gruppe 3: TSB Flensburg, TSV Friedsrichsberg-Busdorf

Alle Ergebnisse unter fussball.de (Hallenmeisterschaften/Förde-Schlei-Pokal)

Die Sieger der Hallensaison stehen fest. Sieger Halle

TSB Flensburg neuer Kreis-Hallenmeister
Kreisliga-Tabellenführer TSB Flensburg gewann das Finale der Kreis-Hallenmeisterschaft "Flens-Cup" gegen den Regionalligisten ETSV Weiche durch 4:3 im Neun-Meterschießen. In der Gruppenphase hatte der ETSV den direkten  Vergleich noch mit 1:0 für sich entschieden und blieb zum Entscheidungsschießen ohne Gegentor, vergab dort jedoch zweimal die Chance auf den Titel. Flensburg 08 wurde Dritter vor dem TSV Kropp.
Insgesamt ca. 1.400 Zuschauer sorgten für gute Zustimmung während des Turniers. Insbesondere die Fan-Gruppen des FC Wiesharde, des FC Angeln 02, dem TV Grundhof und des ETSV Weiche sorgten für lautstarke Anfeuerung. 
....Ergebnisse....     ....Tabellen der Gruppenphase....

Kreis-Hallenmeisterschaft "Flens-Cup 2013"

Hallenkreismeister 2013 ETSV Weiche

Folgende Mannschaften konnten sich in der Qualifikationsrunden durchsetzen und vervollständigen das Teilnehmerfeld der Vorrunden:
Gruppe 1: SV Adelby, FC Ellingstedt-Silberstedt
Gruppe 2: TSV Glücksburg 09, TSV Großsolt-Freienwill
Gruppe 3: FC Polonia Flensburg, Roter Stern Flensburg.

Ergebnisübersicht der Qualifikationsstaffeln

Die Vorrunden Ergebnisse stehen fest und die beiden Endrundengruppen sind ausgelost.
Ergebnisse der Vorrunden    Einteilung der Endrundengruppen                         

 

Kreishallenmeisterschaft Flensburg "Flens-Cup" 2012

ETSV Weiche souveräner Sieger vor dem TV Grundhof. Im Halbfinale bezwang der ETSV DGF Flensborg, der TV Grundhof setzte sich knapp gegen den VfB Nordmark durch.
Am Beginn der Veranstaltung gedachten alle Anwesenden in einer bewegenden Trauerminute dem verstorbenen SR-Kameraden Jan Zimmermann. Dazu hatten sich die Spieler im Halbkreis in der Halle aufgestellt. Im Rahmen der Siegerehrung wurden von den Mannschaften 800 Euro für das Sonderkonto zu Gunsten des Kinder-Jugendhospizdienstes am Park in Flensburg gestiftet.
 weitere Infos und Bilder         Ergebnisse.

"Malla" ´Kasumovic nahm den Flens-Cup aus den Händen von Turnierchef Holger Sohrweide entgegen

Kreishallenmeisterschaft 2011

Ergebnisse und Informationen zur Endrund am 28.01.2011

Flensburg 08 Hallenkreismeister 2011
Vor über 1000 Zuschauer, erspielte sich der SH-Ligist die Hallenkreismeisterschaft. Im Finale der Endrunde setzten sich die 08er gegen den bis dahin ungeschlagenen ETSV Weiche, im Elfmeterschießen, mit 3:1 durch. Spielstark präsentieren sich ebenfalls DGF Flensburg (Platz 3) und der VfB Nordmark (Platz4). Bester Torschütze der Vorrunde war Benjamin Seebauer (08) mit 5 Toren, der sich auch bei der Wahl zum besten Spieler durchsetzte. Als besten Torhüter wählten die Trainer Stefan Brodal von der FSG iA Schafflund ....Spielplan....      ....Fotos....         ....Ergebnismatrix....

 

Ergebnisse der Vorrunden:

Gruppe 1 am 15.01.2011 von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr in Satrup
Gruppe 2 am 16.01.2010 von 10:00 Uhr bis ca. 13:30 Uhr in Sörup
Gruppe 3 am 16.01.2010 von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr in Sörup.

Termin Endrunde:
Fördehalle Flensburg, am 28.01.2011, ab 18.00 Uhr

Kreishallenmeisterschaft 2010

IF Stjernen überrascht den ETSV im Finale
Kreishallenmeister 2010 wurde Mannschaft vom IF Stjernen Flensborg. Sowohl der ETSV Weiche wie auch IF Stjernen hatten bis zum Finale alle Spiele gewonnen. .....alle Infos und Fotos zur Endrunde.....

Für die Endrunde am 05.02.2009 in der Flensburger Fördehalle sind gesetzt:

SH-Ligisten:
                     Flensburg 08
                     ETSV Weiche (Titelverteidiger)

Bestplatzierte Mannschaft Verbandsliga Nordwest:
                     IF Stjernen Flensburg
Tabellenführer der Kreisliga:
                     DGF Flensborg.

Gespielt wird in 3 Vorrundengruppen am 10.01.2010 ab 10.00 Uhr und 13.30 Uhr in Sörup sowie am 17.01.2010 in Satrup.

Gespielt wird nach den gültigen Hallenregeln des SHFV. Schienbeinschoner sind für alle Spieler Pflicht.
Wir wünschen uns faire Spiele und den Mannschaften viel Glück. 

Kreishallenmeisterschaft 2009

ETSV Weiche holte sich nach 2006 und 2007 erneut den Titel des Kreishallenmeisters ....Ergebnisse....

Von Anfang an zeigte sich der ETSV spielstark und konnte in der Gruppenphase lediglich gegen den TSB "nur" ein Unentschieden erzielen.

Die Trainer wählten erstmals auch den besten Torhüter, Stefan Lorenzen von TSV Glücksburg 09 und den bester Spieler, "Malla" Kasumovic vom ETSV Weiche.
Bester Torschütze wurde ebenfalls Elmedin Kasumovic vom ETSV, der das Entscheidungsschießen gegen Torben Lotz, vom TV Grundhof, für sich entscheiden konnte. Beide hatte nach der Vorrunde 4 Treffer erzielt.

In der Gruppenphase gab es doch einige Überraschungen. Flensburg 08 trat leider nicht in Bestbesetzung an und wurde insgesamt Letzter. Wenn auch am Ende nur 2 Punkte erzielt wurden, überraschte der TSV Glücksburg 09 mit guten Leistungen und verlor zwei Spiele nur knapp.

Die Überraschungsmannschaft des Turniers war sicherlich die FSG im Amt Schafflund, die es bis ins Finale schaffte. Die von einer großen und lautstarken Fangruppe begleitete Mannschaft bezwang im Halbfinale das ebenfalls überzeugende Team vom TV Grundhof knapp, unterlag im Finale jedoch der besten Mannschaft des Turniers.

Ergebnisse der Vorrundengruppe 3
Hallo Sportfreunde,

als Anlage die Ergebnisse der 3. Vorrunde in Satrup
Qualifiziert für die Endrunde DGF Flensborg und TSV Glücksburg 09

DGF Flensborg startete sehr gut und ließ auch in den restlichen Spielen nichts anbrennen, wurden ungeschlagen erste.
Der 2. Platz war umkämpft von Satrup und Glücksburg, wobei Glücksburg durch das bessere Torverhältnis den 2. Platz vor Satrup belegten.
Luggi

Hallo Sportfreunde,
als Anlage die Ergebnisse der beiden Vorrunden in Sterup

in Gruppe 1 hatten die Favoriten den besseren Start und haben sich bis auf VFB dann auch durchgesetzt. TSV Großsolt kam anfangs nicht zurecht und startete dann zu spät.
In Gruppe 2 erwischten Wiesharde und TSV Nord den besseren Start, brachen dann aber ein und verloren ihre Spiele bzw. spielten unentschieden gegen eigentlich angeblich schwächeren Mannschaften. Hier setzten sich FSG Sörup/Sterup und FSGimAmt Schafflund durch.

Am Samstag 17.01.09 ab 14:00 Uhr werden die letzten zwei Teilnehmer für die Endrunde am 30.01.09 ermittelt.

Nach Ende der dritten Vorrunde werden die 4 gesetzten Mannschaften und die 6 ermittelten Mannschaften zusammen in einen Lostopf gegeben und dann für die jeweilige Gruppe zugelost.

Beispiel: ertstes Los Gruppe A, zweites Los Gruppe B, drittes Los Gruppe A usw.

Gruß
Luggi 

Für die Kreishallenmeisterschaft haben 24 Vereine gemeldet, die vier bestplatzierten Mannschaften aus der SH-Liga/Verbands-Liga NW werden gesetzt, Stichtag 01.12.2008.

Die 20 anderen Vereine spielen in 3 Gruppen von 2 x 7 und 1 x 6 Mannschaften. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde.

Die Termine / Spielpläne:

Die Endrunde findet am Freitag, 30.01.2009, in der Fördehalle in Flensburg statt.

Hallo Sportfreunde,
als Anlage die Ergebnisse der beiden Vorrunden in Sterup.

In Gruppe 1 hatten die Favoriten den besseren Start und haben sich bis auf VFB dann auch durchgesetzt. TSV Großsolt kam anfangs nicht zurecht und startete dann zu spät.

In Gruppe 2 erwischten Wiesharde und TSV Nord den besseren Start, brachen dann aber ein und verloren ihre Spiele bzw. spielten unentschieden gegen eigentlich angeblich schwächeren Mannschaften. Hier setzten sich FSG Sörup/Sterup und FSGimAmt Schafflund durch.

Am Samstag 17.01.09 ab 14:00 Uhr werden die letzten zwei Teilnehmer für die Endrunde am 30.01.09 ermittelt.

Nach Ende der dritten Vorrunde werden die 4 gesetzten Mannschaften und die 6 ermittelten Mannschaften zusammen in einen Lostopf gegeben und dann für die jeweilige Gruppe zugelost.

Beispiel: ertstes Los Gruppe A, zweites Los Gruppe B, drittes Los Gruppe A usw.

Gruß
Luggi 

Flensburg 08 ist der Hallenkreismeister 2008
In einem spannenden Finale setzte sich Verbandsligist Flensburg 08 gegen den Bezirksoberligisten FC Sörup-Sterup mit 5:4 erst im Elfmeterschießen durch. In der regulären Spielzeit ging Sörup-Sterup mit 1:0 in Führung und konnte dieses Ergebnis auch bis kurz vor Ende halten. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang 08 noch der Ausgleichstreffer. Auch beim Elfmeterentscheidungsschießen fiel die Entscheidung erst mit dem fünften Schützen.

In der Vorrunde blieb einzig der FC Tarp-Oeversee verlustpunktfrei und wurde vielfach bereits als Geheimfavorit gehandelt.  In der Gruppe A war das Abschneiden des Kreismeisters der letzten beiden Jahre, ETSV Weiche, etwas enttäuschend. Hinter Tarp-Oeversee und dem TSB Flensburg belegt man mit nur einem Sieg gegen DGF Flensborg lediglich Platz 3. Die FSG im Amt Schafflund überraschte mit einem 4:0 gegen Weiche.

In der Gruppe B setzte sich 08 sich durch. Der FC Sörup-Sterup machte es bis zum letzten Spiel spannend. Gegen den Kreisligisten TSG Scheersberg muss mindestens ein Punkt her, um sich gegen IF Stjernen durchzusetzen. Nach dem es dann lange 0:0 gestanden hatte, konnte das Spiel mit 1:0 siegreich gestaltet werden.  Nordmark Satrup konnte alle Spiele sehr eng gestaltet, konnte aber lediglich das Spie gegen Scheersberg gewinnen, der selbst gut mitspielte, jedoch letztlich ohne Punktgewinn blieb.

ETSV Weiche Kreishallenmeister 2006 

Pressebericht Flensburger Tageblatt vom 23.01.2006
Weiche souveräner Hallenmeister - Sieben Siege in sieben Spielen / Großsolt überraschend Dritter hinter Flensburg 08

Die Hallen-Kreismeisterschaft des Kreisfußballverbandes Flensburg wurde zum Triumphzug des ETSV Weiche. Der Bezirksoberligist um Sascha Görres und Sandro Holland, der schon ohne Niederlage durch die Vorrunde marschiert war, siegte in sieben Spielen sieben Mal und holte sich mit 21 Punkten und 21:5 Toren souverän Titel und Siegprämie (110 Euro) in der Flensburger Fördehalle. Überraschungsmannschaft vor rund 400 Zuschauen war der TSV Großsolt-Freienwill. Der freche Kreisligist musste sich nur Weiche (0:3) geschlagen geben. Am Ende wurde das Team von Frank Bobzien mit 14 Punkte Dritter und verpasste den zweiten Rang nur auf Grund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Flensburg 08. Vierter wurde der TSB Flensburg (8 Punkte) vor SV Harrislee Türkgücü (8), FSG im Amt Schafflund (6), Stern Flensburg (5) und VfB Nordmark Flensburg (2). joh

Foto: staudt auf ft vom 23.01.2006

Pressebericht vom 24.01.2006

Unbezwingbare „Hallen-Könige“ aus Weiche
Rundum zufriedene Gesichter beim Kreisfußballverband (KFV) Flensburg. „Es hat sich gelohnt, in die Fördehalle zu gehen“, meinte der Vorsitzende Bernd Bleitzhofer. Rund 400 Zuschauer sahen kampfbetonte, aber immer faire Spiele um die Hallen-Kreismeisterschaft und einen souveränen Sieg des Favoriten ETSV Weiche.
„Die Favoriten-bürde war ein guter Anreiz für uns“, meinte Swen Nielsen. Der Coach des ETSV Weiche war schon ein wenig überrascht gewesen, dass die meisten Trainer sein Team so hoch gehandelt hatten. Aber die ETSV-Spieler nahmen diese Herausforderung an, siegten in allen sieben Spielen und stellten die mit Abstand beste Mannschaft. Mit Sascha Görres und Sandro Holland hatte der Bezirksoberligist auch die auffälligsten Hallenspezialisten in seinen Reihen.

Eng wurde es eigentlich nur einmal: im vierten Spiel gegen Flensburg 08. Beim Stand von 1:1 musste Weiche zwei Minuten in Unterzahl überstehen. Doch statt nur zu verteidigen, gelang Sandro Holland mit einem Konter sogar die 2:1-Führung. Sein zweites Tor zum 3:1 entschied das vorweggenommene Endspiel. „Wir hätten den Sieg auch nicht verdient gehabt“, meinte 08-Trainer Wolfgang Herrenkind. „Weiche war die klar bessere Mannschaft.“ Schon in der Vorrunde hatten die „Hallen-Könige“ des ETSV alle Gegner besiegt.

Spaß am Spiel in der großen Halle hatte auch der TSV Großsolt-Freienwill. Die Kicker des Kreisligisten trafen gegen den TSB Flensburg zum 2:1-Sieg, als Lasse Sohrweide die Strafbank drückte. Es war der vierte Sieg bei zwei Unentschieden. „Mein Kompliment, eine spielstarke Truppe“, meinte Organisations-Chef und TSB-Trainer Holger Sohrweide. Turm in der Schlacht war Torhüter Björn Andresen, der ein ums andere Mal glänzte. Erst in der letzten Partie gegen den ETSV Weiche (0:3) war beim Kreisligisten die Luft etwas raus. Coach Frank Bobzien war gar nicht so überrascht vom starken Auftritt seiner Spieler. „Wir haben eine junge, gute Mannschaft“, meinte er selbstbewusst. Am Ende musste sich der TSV Großsolt mit Platz drei begnügen, weil das punktgleiche Team von Flensburg 08 (mit Malle Djebbi, Nils Großmann und Enrico Canal aus dem Verbandsliga-Kader) das bessere Torverhältnis hatte.

Etwas enttäuschend war das Abschneiden von Stern Flensburg. Nur Fünfter hinter dem TSB Flensburg - kein Trainer hatte den spielstarken Bezirksligisten so weit hinten erwartet. „Das Team hat sonst immer eine gute Hallenmannschaft gehabt“, sagt Holger Sohrweide. Aber Lars Meyer und Olaf Nielsen waren diesmal nicht dabei. „Die beiden machen den Unterschied“, glaubt der Organisations-Chef.

Etwas schwierig war es für die Fans, den Überblick über den Tabellenstand zu behalten. 28 Spiele - jeder gegen jeden - da gaben viele auf. Und so bekamen die meisten auch gar nicht mit, dass der ETSV Weiche rund eine Stunde vor dem letzten Abpfiff bereits Kreismeister war. Es sei der gerechtere Modus, meint Bernd Bleitzhofer. Aber der KFV-Chef und sein Team haben erkannt, dass „es für die Stimmung reizvoller ist, in zwei Gruppen mit Halbfinale und Finale zu spielen“. Im nächsten Jahr wird der Modus geändert.

Zufrieden war auch Bernd Hansen. Der Trainer der FSG im Amt Schafflund, der den Hallenfußball in seiner aktiven Zeit geliebt hat, belegte mit seinem Team Platz sechs. Um noch mehr Stimmung in die Halle zu bekommen, plädierte er dafür, am Freitag Abend zu spielen statt am Sonntag von morgens bis nachmittags. Dieser Vorschlag war bereits beim KFV diskutiert worden. Mit dem Ergebnis: „Künftig spielen wir am Freitag“, verspricht Bleitzhofer. JOCHEN HEBBELN

Fotos: Staudt aus FT vom 24.01.2006

Vorrundenergebnisse
Die Vorrunden sind abgeschlossen. Die Endrunde findet am 22.01.2006, ab 10.00 Uhr, in der Fördehalle in Flensburg statt. Als Teilnehmer für die Endrunde stehen fest:

  • IF Stjernen Flensburg
    VFB Nordmark
    TSB Flensburg
    ETSV Weiche
    TSV Großsolt-Freienwill
    SV H'lee Türkgücü
    FSG im Amt Schafflund
    Flensburg 08 (Titelverteidiger)

Spielplan der Endrunde

Die Ergebnisse der Vorrunde:

Staffel 1         Staffel 2         Staffel 3

Übersicht Hallenkreismeister

HallenkreismeisterJahr
IF Stjernen Flensborg2010
ETSV Weiche2009
Flensburg 082008
ETSV Weiche2007
ETSV Weiche2006
Flensburg 082005
TSV Lindewitt2004